19.05.2022 Strom bewegt! Gemeinde attraktiver denn je für Elektroautofahrer

Gleich zwei neue Ladeparkplätze wurden jetzt in Kötschach in Betrieb genommen.


Die Elektromobilität wächst immer rasanter aus der Nische. Dabei beschränken sich die Vorteilemoderner Elektrofahrzeuge nicht nur auf den Umweltaspekt. Von Jahr zu Jahr verbessern sich auch Reichweite, Komfort und Kosteneffizienz der elektrischen Automobile. Die Erfahrung zeigt zusätzlich: Kein Umsteiger will zurück in den Verbrenner. Bis Ende März 2022 wurden in Österreich exakt 7.166 Elektro-Pkw neu zugelassen. Das ist ein Plus von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr und damit sind bereits 13,7 Prozent aller PKW-Neuzulassungen elektrisch. Und das, obwohl im März 2022 fast ein Drittel weniger Neuwagen verkauft wurden als im März des Vorjahres. Aktuell sind rund 90.000elektrisch betriebene PKW auf Österreichs Straßen unterwegs – Tendenz stark steigend.

Diese Entwicklungen verlangen ein gut ausgebaute Ladeinfrastruktur. Regionen und Städte die diese schon bieten können sind anderen einen Schritt voraus. Die Marktgemeinde weißt mit den weißt neuen Ladeparkplätzen und der Neuausstattung des Bestehenden eine der höchsten Dichte an Lademöglichkeiten für alle Arten von E-Fahrzeugen und Leistungsklassen auf. Zu den großen Ladeparkplatz gegenüber dem Rathause, wurden zwei neue Ladeparkplätze errichtet und machen Kötschach-Mauthen jetzt noch attraktiver für E-Mobilisten. Der öffentlich zugängliche Parkplatz beim Schwimmbad Aquarena bietet zwei Ladepunkte. Und auch die neue Glamping-Anlage oberhalb des Bades stellt ihren Gästen eigene Lademöglichkeiten bereit.

Die Ladesäulen kommen von der regionalen Firma EnerCharge, diese zeichnen sich nicht nur durch die einfache Bedienbarkeit und echter Direktzahlung mit Debit- und Kreditkarte wie beim täglichen einkaufen aus, sondern bietet auch hohe Qualität und Sicherheit. Errichter und Betreiber der Ladparkplätze ist der regionale Netzbetreiber AAE Wasserkraft. Auch die einfache Erreichbarkeit der Gemeinde ist über eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur, mit den modernsten EnerCharge Ladesäulen, gegeben.

Durch den in den letzten Jahren umgesetzten AAE-Ladeinfrastrukturausbau gibt es nun einen durchgehende Nord-Süd Strecke mit Ladepunkten Kitzbühel, Matrei, Lienz, Oberdrauburg, Kötschach. Längs der Felbertauern- und Pustertalstraße wurden weitere E-Ladeterminals aufgebaut, wie in Oberdrauburg, Lienz, Matrei, Kitzbühel, Jenbach und Thal Assling und Sillian. Somit ist das E-Reisen von München bis Rijeka, Venedig und bis Bozen möglich.

Text- und Bildrechte: AAE Naturstrom

Ladeparkplatz Glamping Kötschach-Mauthen

© AAE Naturstrom

Ladeparkplatz Aquarena Kötschach-Mauthen

©AAE Naturstrom


Produktionsstätten

Lerngarten

Energie-Erlebnis

Partner & Links



Verein "energie:autark Kötschach-Mauthen"

Sabrina Kalser und Maria Zobernig, MSc
Rathaus 390
A-9640 Kötschach-Mauthen

Öffnungszeiten:
MO - DO von 8-12:00 Uhr
MO - DO von 13-17:00 Uhr
FR von 8-12:00 Uhr

Tel.: 04715/8513-36
Fax: 04715/8513-30
Email: info@energie-autark.at

Bitte helfen Sie mit!

... und posten diesen Link in Facebook. Danke!