16.03.2011 Förderaktion Photovoltaik


Auch 2011 stehen insgesamt 35 Millionen Euro in der Förderaktion "Photovoltaik" zur Verfügung!

Wer kann einreichen?
Der Klima- und Energiefonds richtet sich mit seiner "Förderaktion Photovoltaik 2011" erneut ausschließlich an private Haushalte.

Bis zu welcher Anlagengröße wird gefördert?
Es gibt keine Beschränkung hinsichtlich der Größe, gefördert wird allerdings nur bis zu einer Größe von 5 kWpeak.

Wie hoch ist der geförderte Betrag?
Die Förderung ist mit 30 Prozent der Investitionskosten beschränkt, die Förderpauschale pro Kilowatt beträgt 1.100 Euro pro kWpeak.

Höhere Fördersätze für "Gebäudeintegrierte Photovoltaik"
Gebäudeintegrierte Photovoltaik-Anlagen - hier übernimmt die Technologie eine konkrete Gebäudefunktion z.B. als Fassade, Dach oder Sonnenschutz - werden mit 1.450 Euro pro kWpeak gefördert.

Der Ablauf der Einreichung
Das Einreichverfahren 2011 ist wie im Vorjahr zweistufig gestaltet. Die Einreichtage sind nach Bundesländern gestaffelt. Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online und nach dem "first-come - first-served" Prinzip. Das heißt, die Förderungen werden nach dem Einlangen der Ansuchen pro Bundesland gereiht und vergeben. Antragsteller haben bis zum jeweiligen Bundesländerstart Zeit, um ein verbindliches Angebot einzuholen, das eine der Einreichvoraussetzungen ist. Kärnten ab 05.04.2011, 18:00 Uhr bis 30.04.2011, 18:00 Uhr

Beratungshotline
Die Kommunalkredit Public Consulting steht AntragstellerInnen unter der Wiener Telefonnummer 01/31631-730 zur Verfügung.

Weitere Informationen und Unterlagen
Alle Detail-Informationen zur Photovoltaikförderung des Klima- und Energiefonds 2010 finden Sie unter www.klimafonds.gv.at/home/foerderungen/photovoltaik-foerderaktion-2011.html

Ankündigung Förderaktion Holzheizungen
Der Klima- und Energiefonds der Bundesregierung plant für private Antragsteller im Rahmen der "Förderaktion Holzheizungen" pauschale Zuschüsse bei der Errichtung moderner Holzzentralheizungskessel und Pelletskaminöfen. Gefördert werden sollen Anlagen, die mit Pellets oder Hackgut betrieben werden und zur Beheizung privater Wohnflächen dienen. Der Zuschuss wird EUR 500,- betragen. Scheitholzkessel werden nicht gefördert. Der Start der Förderaktion ist für Mai geplant. Nähere Informationen zu dieser Förderaktion finden Sie in den nächsten Wochen auf dieser Seite bzw. auf der Seite www.umweltfoerderung.at/holzheizungen der Kommunalkredit Public Consulting.


Produktionsstätten

Lerngarten

Energie-Erlebnis

Partner & Links



Verein "energie:autark Kötschach-Mauthen"

Fr. Sabrina Barthel
Rathaus 390
A-9640 Kötschach-Mauthen

Tel.: 04715/8513-36
Fax: 04715/8513-30
Email: info@energie-autark.at

Bookmark and Share

Bitte helfen Sie mit!

... und posten diesen Link in Facebook. Danke!