02.11.2010 Denksporttag zum Thema Energie

  

vlnr.: Dir. Walter Köstl, Ruth Klauss, Barbara Klauß und Gertrude Zimek (Präsidentin Soropimisten Club Hermagor) beim ersten Lehrer-Workshop zum DENK:SPORT:TAG

Am 18. November ist es soweit: Die SchülerInnen der Musikhauptschule Kötschach-Mauthen erleben ihren ersten DENK:SPORT:TAG


Die Musikhauptschule Kötschach-Mauthen, mit dem Schwerpunkt Italienisch, setzt als erste Schule der Region den DENK:SPORT:TAG - unter dem Motto "Energie" um. An die hundert SchülerInnen haben an diesem Tag die Gelegenheit, mit der Methode „Offenes Lernen“ ihre Lernkompetenzen zu erweitern. Dabei handelt es sich vor allem um wissensunabhängige Kompetenzen, die uns helfen, unser Leben zu meistern. „ Offenes Lernen“ bedeutet, genau diese Kompetenzen zu entwickeln und zu stärken. Projektleiterin Ruth Klauss erklärt: „Um auf seinem Bildungsweg und darüber hinaus im Berufsleben erfolgreich zu sein, reicht es schon lange nicht mehr, nur Fachwissen auswendig zu lernen. Um selbständig und selbstbestimmt – sei es alleine oder im Team – lernen zu können, müssen zuvor wissensunabhängige Kompetenzen aufgebaut werden. Dazu gehören das Wissen und die Erfahrung darüber, wie ich überhaupt zu Informationen komme – und dann, wie ich sie selektiere, strukturiere und präsentiere. Ich sollte auch wissen, wie ich selbst überprüfen kann, ob ich die Zusammenhänge verstanden habe und den Lernstoff beherrsche.“


Der DENK:SPORT:TAG bietet den SchülerInnen die Gelegenheit, sich das nötige Handwerkszeug anzueignen und Erfahrungen darüber zu sammeln, wie sie mit der heutigen Informationsflut umgehen, sich im Team orientieren und eigene Ressourcen entdecken können. Walter Köstl, Schulleiter der MHS Kötschach-Mauthen, sieht den DENKS:PORT:TAG als innovative Ergänzung zum Schulsporttag. „Die unterschiedlichen Rollen, in welche die SchülerInnen schlüpfen, haben mich am Projekt begeistert. Sie beginnen als Forscher, sind zwischenzeitlich Moderatoren in ihren Teams und werden am Schluss zu Präsentatoren. Sie werden im Laufe eines Tages von Lernenden zu Lehrenden, könnte man sagen.
Auch die 17 LehrerInnen unserer Schule, welche die SchülerInnen in diesem Projekt begleiten, werden viel über kompetenzorientiertes, offenes Lernen erfahren.“


Die Mitglieder des Soroptimist Club Hermagor haben im Herbst 2009 unter der damaligen Präsidentschaft von Barbara Klauß die Idee geboren, einmal jährlich an den Schulen der Region die Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen selbstorganisiertes und effizientes
Lernen bewusst gefördert werden kann. „Es war uns ein Anliegen, unseren Kindern eine nachhaltige Unterstützung mit auf den Weg zu geben, die ihnen nicht nur in der Schule, sondern auch in ihrem ganzen späteren Berufsleben hilfreich ist.“ Den Tag können die SchülerInnen dazu nützen, u. a. mehr über gehirngerechte Ernährung, Stressabbau und Stärkung der Konzentration durch gehirngerechte Bewegungen, Visualisierungstechniken und Zeitmanagement zu erfahren. Sie sammeln erste Erfahrungen im selbständigen Recherchieren, im journalistischem Schreiben und Fotografieren in der eigenen Redaktion – und das alles selbstbestimmt und im eigenen Tempo. Das Ergebnis dieses Tages werden neue Erfahrungen, eine Lernstraße für Interessierte, eine Zeitung von SchülerInnen für SchülerInnen und hoffentlich auch ganz viel Spaß sein!

 

Ein Teil des DENK:SPORT:TAGES wird im Lerngarten der erneuerbaren Energien stattfinden - natürlich werden wir eine ausführliche Rückschau zu diesem spannenden Termin bringen.


Produktionsstätten

Lerngarten

Energie-Erlebnis

Partner & Links



Verein "energie:autark Kötschach-Mauthen"

Fr. Sabrina Barthel
Rathaus 390
A-9640 Kötschach-Mauthen

Tel.: 04715/8513-36
Fax: 04715/8513-30
Email: info@energie-autark.at

Bookmark and Share

Bitte helfen Sie mit!

... und posten diesen Link in Facebook. Danke!